Plankenfels - ein feines Stück Fränkische Schweiz

Tourismus-Informationen

Plankenfels, 398 m über NN., am Eingang zur Fränkischen Schweiz gelegen, ist nachweisbar als Grenzburg zwischen dem Bischöflichen Bamberger- und dem Kulmbacher-Bayreuther Gebiet entstanden. Die zerstreut gelegene Gemeinde mit ihren 900 Einwohnern hat sich noch ihren ländlichen Charakter erhalten.

Zu Plankenfels gehören 12 Ortsteile:
Wadendorf, Schressendorf, Scherleithen, Ringau, Kaupersberg, Neuwelt, Meuschlitz, Plankenstein, Neumühle, Eichenmühle, Schlotmühle und Hammer

Plankenstein
Plankenstein
Plankenfels am Eingang zur Fränkischen Schweiz liegt an drei Gewässern - der Wiesent, der Lochau und der Truppach.Überragt vom 481 m hohen Plankenstein, einem markanten Dolomitfels, der einst Grenzberg war. Von der einstigen Grenzburg Plankenstein, die auch Namensgeberin für den Ort war, ist heute so gut wie nichts mehr zu sehen. Die Festung auf dem kahlen Felsen (blank= unbewaldet) war ein wichtiger Posten zwischen dem bischöflichen Bamberg und dem Kulmbach-Bayreuther Gebiet. An der Westseite des Dorfes steht dafür noch heute ein Folgebau des im 13. Jahrhundert erstmals erwähnten Schlosses, 396 m hoch über dem Wiesenttal. Der letzte Ritter aus dem Geschlecht der Plankenfelser starb im Jahre 1634. Entlang der drei Täler lässt es sich herrlich wandern.

Weitere Informationen über Plankenfels und die beschilderten Wanderwege sowie eine Übersichtskarte finden Sie hier als PDF-Dokument zum download.

VGN-Fahrplan

Quick-Links

Gemeinde Plankenfels

Hauptstraße 4
95515 Plankenfels

Telefon: 09204 - 225
Fax: 09204 - 515
E-Mail: gemeinde@plankenfels.de

Parteiverkehr:
Dienstag von 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag von 17.00 bis 19.00 Uhr